aktuellen Dieselthematik
zurück

aktuellen Dieselthematik

Das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes vom 28. Februar 2018 und die eventuell drohenden Fahrverbote werden derzeit stark diskutiert und werfen bei Kunden und auch bei Händlern einige Fragen auf. Aufgrund dessen, dass viele wichtige Entscheidungen seitens der Bundesregierung noch nicht abschließend geklärt und getroffen sind, ist damit auch die zukünftige Situation von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge zum heutigen Tage nicht klar.

Welche Fahrzeuge sollen von Fahrverboten betroffen sein?
Nach aktuellem Kenntnisstand sollen Fahrverbote nur für Dieselfahrzeuge mit einer Schadstoffklasse Euro 4 oder geringer gelten. D.h. alle Fahrzeuge, die nach dem 01.09.2011 zugelassen wurden, erfüllen bereits die Schadstoffklasse 5 oder höher und sind somit von Fahrverboten ausgenommen.
Laut dem Gerichtsurteil des Bundesverwaltungsgerichtes vom 28. Februar 2018, sind Diesel mit der Abgasnorm Euro 5 noch bis zum 1. September 2019 vor Fahrverboten sicher.


Sind SsangYong Diesel-Fahrzeuge von Fahrverboten betroffen?
Sämtliche SsangYong Diesel Fahrzeuge des aktuellen Fahrzeugangebotes entsprechen der Schadstoffklasse Euro 6 (6b). Nach dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes sind diese Fahrzeuge von drohenden Fahrverboten nicht betroffen.
Dabei werden die unterschiedlichen Schadstoffklassen (Euro 6, Euro 6c oder Euro 6d-TEMP) innerhalb der Euro 6 Norm nicht unterschieden. Also werden beispielsweise Fahrzeuge mit einer Euro 6d-TEMP Norm nicht besser gestellt, als Fahrzeuge mit der Euro 6b Norm.
Kein Fahrzeug, welches die Euro 6 Norm erfüllt, wird mit einem Fahrverbot belegt.


Welche Fahrverbote oder Regelungen wird es in Zukunft geben?
Ob der Gesetzgeber in Zukunft Änderungen für den Straßenverkehr vorschreibt, steht noch nicht fest und kann aus heutiger Sicht auch nicht abschließend beurteilt werden. So steht auch nicht fest, ob es die diskutierte „Blaue Plakette“ zukünftig geben wird. Es kann zwar davon ausgegangen werden, dass Euro 6 Fahrzeuge eine „Blaue Plakette“ erhalten würden, es ist aber nochmals deutlich klarzustellen, dass weder ein Regelwerk, noch die Kriterien für eine „Blauen Plakette“ seitens der Gesetzgebung festgelegt wurden.
Evtl. Fahrverbote können aktuell nur von den jeweiligen Städten verhängt werden, nicht vom Bund.


Soll es für ältere SsangYong Fahrzeuge Nachrüstlösungen geben?
Alle SsangYong Fahrzeuge entsprachen zum Zeitpunkt der Zulassung den damals gültigen Zulassungsvoraussetzungen. Für eine technische Nachrüstung älterer Fahrzeuge stehen neben der technischen Umsetzbarkeit, auch die Frage der Wirtschaftlichkeit zur Diskussion. Daher sind aktuell keine technischen Nachrüstungen älterer Fahrzeuge zur Erlangung einer höheren Schadstoffklasse seitens SsangYong geplant.


Was plant SsangYong für die Zukunft?
Die Entwicklung von alternativen Antriebskonzepten und der Fahrzeugelektrifizierung ist bei SsangYong in vollem Gang. Ab dem Jahr 2020 wird SsangYong einen reinen Elektro-SUV anbieten.

Preis auf Anfrage

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem"Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) erhältlich ist.

Unsere Website verwendet Cookies, um Leistung und Statistiken aufzuzeichnen, zu Werbezwecken und um Ihre Benutzererfahrung zu verbessern. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Stimmen Sie der Datenverarbeitung zu?